Portrait der LaMunt Gründerin Ruth Oberrauch.
Ein Portrait der Gründerin Ruth Oberrauch

LaMunt-Gründerin Ruth Oberrauch: Ihre Vision und Inspiration

Finanzen, Nachhaltigkeit und die Macht der weiblichen Stärke – all das erwartet dich in unserem exklusiven Interview mit Ruth Oberrauch, der Gründerin von LaMunt und Vizepräsidentin der Oberalp-Group. Wie hat sie LaMunt finanziert? Welche Vision steckt hinter der Marke? Erfahre mehr über Ruths inspirierende Gründungsreise.

Einblicke in die Vision, Finanzierung und Nachhaltigkeit bei LaMunt

finanzielle: Liebe Ruth, aus welchem Need heraus hast du LaMunt gegründet?

Ruth Oberrauch:

Die Idee zu LaMunt entstand aus zwei Elementen, ein spontan und emotional getriebenes und ein eher faktenbasiertes – die Kombination aus beiden war am Ende auschlaggebend. Wir hatten einen internen Workshop zur Positionierung und Differenzierung unserer bisherigen Marken, bei dem mir das erste Mal so richtig bewusst wurde, dass keine unserer Marken mehr weiblich als männlich geprägt war. Den letzten Anstoß gaben dann tatsächlich zwei aufeinanderfolgende Skitouren-Wochenenden – das erste mit meinem Mann, bei dem mir meine persönlichen Needs vor Augen geführt wurden und anschließend eins mit meinen Freundinnen, bei dem wir schon wild darüber diskutierten, was wir uns denn anders und besser wünschen würden. So entstand der Wunsch eine eigene und neue Marke – von Frauen für Frauen – zu gründen.

Was genau meinst du mit von Frauen für Frauen?

Ruth Oberrauch: Ganz simpel gesagt, der weibliche Körper ist nun mal anders gebaut und wenn man ein Produkt nur für die Frau denkt, kommt man auf andere Lösungen, als wenn man ein Produkt für den Mann denkt und dieses Produkt dann für die Frau anpasst. Hinter „by women for women“ verbirgt sich aber viel mehr als nur ein Team aus (vorwiegend aber nicht nur) Frauen, die an der Entwicklung von LaMunt arbeiten und ihre persönlichen Erfahrungen einbringen. Mir war es von Anfang an wichtig die Erfahrungen vieler unterschiedlicher Frauen miteinzubeziehen, um die Bedürfnisse wirklich zu verstehen und darauf eingehen zu können. Teil unseres Teams und potenzielle Zielgruppe ist somit auch die LaMunt Crew: 20 Frauen, die eins gemeinsam haben: die Leidenschaft für die Berge und ihre Vielseitigkeit.

Ein LaMunt Bergsport Outfit für Frauen von Gründerin Ruth Oberrauch.

Was bedeutet Nachhaltigkeit für Dich?

Ruth Oberrauch: Verantwortung zu übernehmen für die täglichen Entscheidungen, die wir treffen. Nachhaltigkeit sollte kein weit entferntes Ziel sein, sondern wirklich in unsere täglichen Entscheidungen einfließen. Achtsamkeit ist das Herzstück von LaMunts Nachhaltigkeitsansatz und unser Bestreben verantwortungsbewusst zu handeln, steht sicher nicht still und muss sich ständig weiterentwickeln.

Welche 3 Tipps würdest du jungen Gründerinnen geben, die sich mit einem nachhaltigen Modelabel selbstständig machen möchten?

Ruth Oberrauch:

  1. Arbeite an der Idee, bis Du Dir sicher bist, dass es für Dich stimmig ist. Du wirst viel Überzeugungsarbeit leisten müssen und musst von Deiner eigenen Idee fest überzeugt sein.
  2. Suche Dir im ersten Schritt vertraute Menschen, die Deine Idee auf den Prüfstand stellen und konstruktives Feedback geben, Du wirst daran wachsen. Im zweiten Schritt suchst Du Dir Mitarbeiter:innen und Kolleg:innen die gewisse Dinge besser machen als Du.
  3. Setze es Dir zum Ziel nicht automatisch die „konventionellen“ Wege zu gehen, nur weil es so scheint, als würden es alle so machen. Besonders als kleine Marke hast Du die Möglichkeit Dinge anders anzugehen.

Wie sorgst du für deine Zukunft vor?

Ruth Oberrauch: Die spekulative Finanzwelt ist tatsächlich nicht so meins. Ich gehe lieber traditionellere Wege und investiere zum Beispiel in Immobilien.

Lies auch:

Dein bestes Investment?

Ruth Oberrauch: Nicht unbedingt wirtschaftlich gesehen aber von hohem emotionalem Wert, eine alte Baracke am Fuß der Dolomiten an einem traumhaft schönen Ort, die wir in den nächsten Jahren umbauen werden.

Aus welchen zwei Fehlern hast du bei der Markengründung am meisten gelernt? Was würdest Du jetzt vielleicht anders angehen?

Ruth Oberrauch: Spezifisch auf LaMunt bezogen: ich würde mir noch mehr Zeit nehmen, um in der Design-Sprache die Unterscheidungsmerkmale von LaMunt noch besser und stringenter herauszuarbeiten. Mit der ersten Kollektion setzt Du automatsch die Basis für alles, was danach kommt.

Wenn nicht in diesem Bereich - in welchem anderen Bereich könntest du dir vorstellen zu gründen?

Ruth Oberrauch: Meine Passion liegt sicherlich in Dingen mit einem ästhetischen Anspruch. Entsprechend würde ich vermutlich in diesem Bereich etwas finden.

Jetzt teilen:

Jane Goodall: Interview zum 90. Geburtstag

Jane Goodall: Eine Legende wird 90

Jane Goodall, Pionierin und Legende, wird 90. Die Primatenforscherin wird für ihre bahnbrechenden Entdeckungen im Verhalten von Schimpansen sowie für ihren unermüdlichen Einsatz für Natur, Tiere und Menschen weltweit verehrt. Im Interview mit finanzielle erzählt sie von ihrem beeindruckenden Lebensweg und richtet einen Appell an uns alle.

Weiterlesen »
Newsletter finanzielle
© Marcus Witte
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Anmeldung zu unserem finanzielle Newsletter. Deine Anmeldung war erfolgreich.

Mach dich finanziell unabhängig

 – mit unserem Newsletter! 

Als DANKESCHÖN für deine 

NEWSLETTER-ANMELDUNG erhälst du 

das finanzielle eMagazin mit Lena Gercke und unserem beliebten ETF-Entscheidungsbaum!