Frau steht am See: Sparen bei der Urlaubsbuchung
Agnieszka Boeske / Unsplash

Sparen bei der Urlaubsbuchung: So schonst du deine Kasse!

Jetzt wird’s Zeit, sich über den Urlaub Gedanken zu machen. Wir haben sieben praktische Tipps, die dir helfen, bei der Buchung deines Urlaubs Geld zu sparen. Von der Wahl des Reisezeitpunkts und des Reiseziels bis hin zur Buchung von Flügen und Unterkünften.

Tipp 1: Flexibilität bei den Reisedaten und Reisezielen

Zugegeben, für Familien mit schulpflichtigen Kindern eher eine Bad News, aber eine der besten Möglichkeiten, Geld bei der Urlaubsbuchung zu sparen, besteht darin, flexibel bei den Reisedaten und Reisezielen zu sein. Indem du deine Reisedaten anpasst oder alternative Reiseziele in Betracht ziehst (vielleicht auch nur den Flughafen in der Nachbarstadt deines Ziels oder einen Abflug vom Flughafen im benachbarten Bundesland, in dem gerade keine Ferien sind), kannst du einiges sparen.

Hast du zum Beispiel kein festes Datum für deinen Urlaub, kannst du auf dem Reiseportal deiner Wahl einfach mal die Preise für verschiedene Zeiträume vergleichen. Oftmals sind die Preise für Flüge und Unterkünfte außerhalb der Hauptreisezeiten viel günstiger. Willst du in eine angesagte Metropole reisen? Dann am besten außerhalb der Hauptsaison.

Manchmal lohnt es sich, alternative Reiseziele in Betracht zu ziehen. Kleine Geheimtipps, die noch nicht so überlaufen sind. Nachbarinseln, Vorstädte von Metropolen mit einer guten Anbindung, malerische Kleinstädte an Küstenabschnitten, die nicht touristisch ausgeschlachtet wurden… Etwas Recherche ist notwendig, aber es lohnt sich.

Tipp 2: Frühbucher- oder Last-Minute-Angebote nutzen

Early Bird oder spätentschlossen? Wollen wir Frühbucher- oder Last-Minute-Angebote nutzen, dann heißt es: richtig timen!

Frühbucher-Angebote sind ideal für diejenigen, die gerne im Voraus planen und ihren Urlaub frühzeitig festlegen möchten. Viele Reiseveranstalter bieten attraktive Frühbucherrabatte an, wenn wir lange im Voraus buchen wollen. Diese Rabatte können eine beträchtliche Summe Geld sparen. Jetzt ist die Auswahl an Hotels, Flügen und Reisepaketen am besten – schließlich hat wahrscheinlich jede:r schon mal erlebt, wie blöd es ist, zu spät dran zu sein. Traum-Ferienhäuser und Designhotels sind dann meist ausgebucht.

Wer flexibel ist, kann auch von Last-Minute-Buchungen profitieren. Spannende Angebote findest du in den Newslettern der Reiseveranstalter oder auf Plattformen wie Check 24. Holidaycheck oder abindenurlaub.Last-Minute können wir sparen, weil Reiseveranstalter und Hotels häufig hohe Rabatte für unverkaufte Plätze oder Zimmer in letzter Minute anbieten.

Bei allen Buchungen – ob früh oder spät – gilt allerdings: Eine gründliche Recherche und Preise vergleichen ist entscheidend. Manchmal können Frühbucher-Angebote teurer sein als Last-Minute-Angebote, wenn man bestimmte Aktionen oder Rabatte verpasst.

Vom richtigen Zeitpunkt der Buchung – das sagt die Statistik

  • Reisen, die im Mai und Juni gebucht werden, sind durchschnittlich teurer, im August und September ist es am günstigsten.
  • Langstreckenflüge sind von November bis Januar am teuersten.
  • Drei Monate vor Reisebeginn soll die Buchung am günstigsten sein.
  • Auch der Wochentag der Buchung kann über den Preis entscheiden. Angeblich haben Reiseportale unterschiedliche Tage, an denen die Preise niedriger sind, auch hier lohnt es sich, vorher zu googeln.
  • Früh aufstehen lohnt sich. Angeblich soll die beste Uhrzeit, einen günstigen Flug zu buchen, 5 Uhr morgens sein. Na dann…
  • Grundsätzlich gilt: Wer noch etwas Zeit hat, sollte die Preise mal ein paar Tage lang zu unterschiedlichen Zeiten checken, so bekommt man ein Gefühl dafür, ob die Buchungspreise tatsächlich so stark variieren und wann man zuschlagen sollte.

Lies auch:

Tipp 3: Preise und Angebote verschiedener Reiseveranstalter vergleichen

Dieser Tipp mag etwas lame erscheinen, aber es ist erstaunlich, wie viele Menschen sich nicht die Zeit nehmen, verschiedene Optionen zu prüfen, bevor sie buchen. Ein Reiseveranstalter kann möglicherweise einen günstigeren Preis oder zusätzliche Leistungen wie kostenlose Flughafentransfers oder Rabatte auf Ausflüge anbieten. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Preise und Angebote zu vergleichen. Eine einfache Methode ist die Nutzung von Online-Reiseportalen. Darüber hinaus gibt’s aber auch auf den Websites der Reiseveranstalter spannende Angebote. Genau wie auf den Seiten der Hotels, die immer mal ein Wochenend-Angebot haben oder Pakete wie “Romantisches Wochenende” etc. anbieten, mit einem Wellness-Angebot oder speziellen Dinner.

Tipp 4: Rabattaktionen, Gutscheine und Reisepakete

Rabattaktionen, Gutscheine und Reisepakete – klingt irgendwie reißerisch und unseriös? Muss es gar nicht. Kleine Aktionen können eine großartige Möglichkeit sein, um Geld bei der Urlaubsbuchung zu sparen.

Viele Reiseveranstalter und Online-Reiseportale bieten regelmäßig Rabattaktionen an. Das kann eine Ermäßigung auf den Gesamtpreis, kostenlose Extras wie Spa-Behandlungen oder Ausflüge oder sogar ein Upgrade auf eine bessere Zimmerkategorie sein.
Darüber hinaus gibt es auch viele Websites, auf denen man Gutscheine für Hotels, Flüge oder Aktivitäten finden können (z.B. limango).
Ein weiterer Tipp ist, Reisepakete zu nutzen. Die beinhalten oft Flug, Hotel und manchmal sogar Aktivitäten oder Ausflüge zu einem günstigen Pauschalpreis. Zusammen sind sie oft günstiger als separat gebucht.
Achtung: Rabattaktionen, Gutscheine und Reisepakete können zeitlich begrenzt sein. Die Bedingungen vor der Buchung checken!

Tipp 5: Es lebe die Nebensaison

Ja, wir wissen, es ist fies. Familien haben meist Pech, da sie auf die Ferien angewiesen sind. Wer auf beliebte Schließzeiten Rücksicht nehmen muss, leidet ebenfalls unter den höheren Preisen. Aber was kleinere Reisen und Wochenendtrips angeht, können alle profitieren.

Während der Hauptreisezeiten wie Schulferien oder Feiertagen steigen die Preise für Flüge, Unterkünfte und andere Reisedienstleistungen oft deutlich an. Günstige Angebote finden sich häufig leider nur in der Nebensaison.
Das bedeutet zwar manchmal, eine Reise in einer Zeit zu planen, in der das Wetter vielleicht nicht perfekt ist oder touristische Attraktionen weniger beliebt sind. Frühzeitig den Kalender checken, manchmal haben auch Schulen mal Brückentage wie einen Freitag, der für eine Ganztagskonferenz genutzt wird, die man für ein verlängertes Wochenende nutzen kann.

Lies auch:

Tipp 6: Lokale Geheimtipps und günstige Unterkünfte

Versteckte Schätze abseits der touristischen Hotspots sind oft nicht nur preiswerter, sondern auch authentischer. Wie findet man die Perlen? Lokale Reiseblogs, Foren oder Social-Media-Gruppen durchsuchen. Hier finden sich Insider-Tipps von Einheimischen, die die besten und günstigsten Unterkünfte in der Region kennen. So finden sich gemütliche Familienpensionen, charmante Bed & Breakfasts oder sogar private Ferienhäuser, die oft zu einem Bruchteil der Kosten eines großen Hotels angeboten werden. Bei einem Mini-Budget sind auch Hostels oder Gästehäuser eine Option.

Tipp 7: Aktivitäten im Voraus planen

Indem du deine Aktivitäten im Voraus planst, kannst du Angebote nutzen und verpasst nichts. Attraktionen, Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen, die während deines Aufenthalts stattfinden, kannst du schon vor deiner Reise im Internet recherchieren. So kannst du deine Ausgaben auch besser kontrollieren. Erstell dir einen groben Plan für deine täglichen Kosten, einschließlich Mahlzeiten, Transport und möglichen Eintrittsgebühren. Beim Ticketkauf gibt’s dann auch oft Rabatte, Sonderangebote oder Kombi-Angebote. Außerdem sparst du dir natürlich das Schlangestehen, wenn du schon vorher deine Tickets online gebucht hast. Auch die Reiseplanung wird erleichtert – so weißt du schon, was du unternehmen wirst. Keine Chance für Langeweile.

Extra-Tipp: Cashback- und Punkteprogramme zum Sparen bei der Urlaubsbuchung nutzen

Cashback- und Punkteprogramme können auch bei der Urlaubsbuchung gute Dienste leisten. Zugegeben, manchmal ist es etwas anstrengend sich damit zu beschäftigen, aber wenn du das ohnehin tust, kannst du auch bei deinem Urlaub sparen.
Cashback-Programme bieten die Möglichkeit, einen Prozentsatz des Geldes zurückzuerhalten, das du bei qualifizierten Einkäufen ausgibst. Du kannst dich bei verschiedenen Cashback-Plattformen anmelden und von dort aus auf bestimmte Reiseanbieter zugreifen. Wenn du über diese Plattformen buchst, bekommst du einen Teil des gezahlten Betrags zurück.

Darüber hinaus bieten viele Kreditkarten- und Kundenbindungsprogramme Punkte oder Belohnungen für bestimmte Einkäufe an. Diese Punkte können dann gegen Rabatte, kostenlose Übernachtungen, Upgrades oder andere Vorteile eingelöst werden.
Vorsicht: Cashback- und Punkteprogramme können je nach Anbieter und Land variieren. Mach dich also vor der Anmeldung mit den Bedingungen und Einschränkungen vertraut.

Letztes Jahr beim Reiseveranstalter gebucht? Dann bist du in der Datenbank und kannst profitieren. Gerade zum Anfang des Jahres verschicken Buchungsportale (gern per Post) Gutscheine, die sich wirklich lohnen können.

Alle Tipps zusammengefasst: So sparst du bei der Urlaubsbuchung Geld

1. Preise vergleichen: Nimm dir die Zeit, verschiedene Reiseveranstalter und Online-Plattformen zu vergleichen. Oft gibt es große Preisunterschiede für dasselbe Hotel oder dieselbe Flugverbindung.

2. Buche (wenn es geht) außerhalb der Hauptsaison: Reisen außerhalb der Hauptreisezeiten können erhebliche Einsparungen ermöglichen. Die Preise für Unterkünfte und Flüge sind in der Nebensaison oft viel günstiger.

3. Nutze Frühbucherrabatte: Viele Reiseveranstalter bieten attraktive Frühbucherrabatte an.

4. Last-Minute-Angebote können spannend sein, wenn du flexibel bist. Fluggesellschaften und Hotels reduzieren oft die Preise, um leere Plätze oder Zimmer zu füllen.

5. Gebühren vermeiden: Bei der Buchung auf versteckte Gebühren wie Buchungs- und Bearbeitungsgebühren beachten. Gesamtkosten vergleichen, um sicherzustellen, dass du den besten Deal machst.

6. Bonusprogramme nutzen: Melde dich bei Bonusprogrammen von Fluggesellschaften, Hotels oder Reiseveranstaltern an. Dadurch kannst du Punkte sammeln und diese für zukünftige Buchungen oder Upgrades einlösen.

7. Sorgfältig planen: Indem du deine Reise gut planst, kannst du die Kosten besser kontrollieren und individuell anpassen (wir wissen ja, wie wichtig budgetieren im Alltag ist). Preise für Flüge, Unterkünfte und Aktivitäten separat vergleichen, um das beste Angebot zu finden.

Jetzt teilen:

Fitness-Coach Tamryn Escalante bei einer Bauchmuskel-Übung

Fit mit Tamryn Escalante: Dein nächstes Level im Home-Workout

Dein Alltag ist vollgestopft mit Terminen, du hast einen Job, der dich total fordert, und vielleicht auch Kinder? Kein Wunder, dass der Sport dabei auf der Strecke bleibt. Wir haben mit unserer finanzielle-Personal-Trainerin Tamryn Escalante darüber gesprochen, wie wir es schaffen können, auch in stressigen Phasen zu trainieren.

Weiterlesen »
Newsletter finanzielle
© Marcus Witte
Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuche es erneut.
Vielen Dank für deine Anmeldung zu unserem finanzielle Newsletter. Deine Anmeldung war erfolgreich.

Mach dich finanziell unabhängig

 – mit unserem Newsletter! 

Als DANKESCHÖN für deine 

NEWSLETTER-ANMELDUNG erhälst du 

das finanzielle eMagazin mit Lena Gercke und unserem beliebten ETF-Entscheidungsbaum!